Anmeldungen ab Freitag möglich


Ferienprogramm Lengerich 2018

Lengerich – Frohe Kunde für Eltern: In den ersten drei Wochen der Sommerferien bieten Jugendzentrum und Evangelische Jugend durchgehend eine Tagesbetreuung für Kinder an.

Der Countdown läuft. Am Freitag, 2. März, um 15 Uhr ist die Uhr heruntergetickt: Ab dann werden im Jugendzentrum (JZ) Anmeldungen für die beiden bunten Wochen im Sommerferienprogramm angenommen. Und eine Stunde später, ab 16 Uhr, nimmt die Evangelische Jugend Anmeldungen für ihre Ferienwoche entgegen. Kein Zufall. „Wir haben das bewusst so gelegt, damit die Eltern an einem Nachmittag beide Termine wahrnehmen können“, erläutert Viola Langenberger.

In den Vorjahren ist diese Vorgehensweise goutiert worden. Sowohl die zwei bunten Wochen des JZ als auch die Woche der evangelischen Jugend waren ratz-fatz ausgebucht, so die Leiterin der evangelischen Jugend. Alles gut also? „In diesem Jahr wollen wir es noch etwas besser machen“, verweist Thomas Brümmer auf eine Neuerung: Erstmals sind die insgesamt drei Wochen an einem Stück zusammengefasst. „Für die erste Ferienhälfte haben Eltern die Gewissheit, dass es täglich ein betreutes Angebot gibt“, setzt der JZ-Leiter auf die Anziehungskraft dieser Tatsache.

In den vergangenen Jahren sei ein Großteil der Plätze bereits am ersten Anmeldetag vergeben worden. Diese Erfahrung haben sowohl Viola Langenberger wie auch Thomas Brümmer gemacht. Dass sich daran in diesem Jahr etwas ändern wird, glauben sie nicht.

Schließlich hat sich das auf Initiative des Bündnis für Familie entstandene Ferienprogramm in den ersten drei Jahren etabliert. Nicht zuletzt auch deshalb, weil Sponsoren mit dabei sind, betont Bündnis-Koordinator Markus Trott . Nicht zuletzt deshalb sei das Aufstellen des Programms schon so etwas wie eine „angenehme Routine“ geworden, lacht er.

Dass die Anmeldung im persönlichen Gespräch erfolgen muss und nicht per Internet möglich ist, hat für Viola Langenberger einen ganz pragmatischen Grund: „Ich möchte die Leute gerne persönlich sehen. Oft gibt es noch Fragen, die dann sofort beantwortet werden können.“ Oder sie erhält Informationen, die für die Freizeitwoche wichtig sind; egal ob Wunschpartner für eine Gruppe oder Allergien gegen bestimmte Lebensmittel.

In diesem Jahr stehen in der „Doodle Kids“-Woche 48 Plätze zur Verfügung. Sechs Gruppe mit je acht Kindern sollen gebildet werden. Aus zwei Gründen hat sie diese Größe gewählt: „Wir können maximal acht Kinder in einem Auto mitnehmen und ich habe für mehr als sechs Gruppen auch nicht genügend Betreuer gefunden.“

In den beiden bunten Wochen des Jugendzentrums stehen jeweils 20 Plätze zur Verfügung. „Mehr geht nicht wegen der gemeinsamen Mahlzeiten“, verweist Thomas Brümmer darauf, dass die Teilnehmer ihr Mittagessen auch mal selbst zubereiten und gemeinsam verzehren sollen. Ausnahme ist jeweils der Tag, an dem die Mädchen und Jungen auf Einladung des TV Lengerich im Sport- und Gesundheitszentrum zu Gast sind.

Nach den drei Wochen gibt es weitere Angebote für Kinder. Der CVJM lädt vom 28. Juli bis 3. August Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren ins Blockhaus Ahlhorn in Großenkneten ein. Vom 8. bis 12. August findet in Vechta wieder das Kinderzeltlager des JZ für Sieben- bis Elfjährige statt.

Von Michael Baar

Comments & Responses

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>